Trommelgruppe Spangenberg

//Trommelgruppe Spangenberg

Projektträger

Flüchtlings- Arbeitsgemeinschaft Spangenberg

Projektzeitraum

01.03.2015 - 31.12.2015

Zielgruppe

Musik und Trommeln wird kulturell übergreifend aufgenommen und spricht Alle an. Gerade mit Flüchtlingen, die am Anfang nicht deutsch sprechen und viele Probleme mit der sprachlichen Verständigung haben, wirkt Musik und insbesondere das gemeinsame Musizieren integrierend und hilft dem individuellen Ausdruck und der Verständigung auch ohne Worte.
Durch die individuelle Sprachförderung und den Deutschunterricht werden die Bemühungen und die Motivation der Flüchtlinge um Integration gestärkt.

Projektbeschreibung

Unter Anleitung eines professionellen Trommellehrers aus Ghana übt und spielt eine multikulturell zusammengesetzte Gruppe aus interessierten Spangenberger/innen und Flüchtlingen in einer Trommelgruppe, die sich einmal in der Woche trifft. Auch ohne sprachliche Verständigung durch “Learning by Doing” kann getrommelt werden. Durch mindesten 5 öffentliche Auftritte im Jahr 2015 mit einer Berichterstattung in den lokalen Medien hat die Gruppe in Spangenberg einen großen Bekanntheitsgrad.
Die individuelle Sprachförderung durch 3 ehrenamtliche Lehrer/innen aus Spangenberg und Umgebung verhilft den Flüchtlingen zu mehr Sicherheit und Verständigungsmöglichkeiten im Kontakt mit den Bürger/innen.

Projektziele

Integration der Flüchtlinge über gemeinsames Musizieren/Trommeln in einer kontinuierlichen Gruppe mit regelmäßigen Terminen und mindestens 5 öffentlichen Auftritten bei Festen und Feiern in der Stadt Spangenberg. Die einzelnen Flüchtlinge bereichern je nach musikalischer Vorbildung und Trommelstil /z.B. afrikanisches und arabisches Trommeln, die Gruppe .
Der individuelle Sprachunterricht mit 3 ehrenamtlichen Sprachlehrer/innen fördert die Integrationsbemühungen der Flüchtlinge und erweitert ihre Möglichkeiten der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in der Stadt.

Kontaktdaten

Flüchtlings- Arbeitsgemeinschaft Spangenberg, Ulrike Richter

2016-03-23T20:00:25+00:0023. März, 2016|DL - Einzelprojekte 2015|