Klausur des Kreisschülerrats

//Klausur des Kreisschülerrats

Projektträger

Koordinierungs- und Fachstell im Schwalm-Eder-Kreis

Projektzeitraum

05.11.2015 - 06.11.2015

Zielgruppe

Der Kreisschülerrat (KSR) setzt sich mit Delegierten der einzelnen Schulen aus dem gesamten Kreisgebiet zusammen. Diese kommen in drei bis vier Treffen innerhalb eines Schuljahres zusammen. Dauerhaft wird der KSR vom KSR-Vorstand repräsentiert, der auch gegenüber dem staatl. Schulamt und dem Schulberwaltungsamt Ansprechpartner ist und die Interessen der Schülerschaft im SEK vertritt.

Projektbeschreibung

1. Planung der Klausur im KSR-Vorstand, unter Beteiligung des Paten und Kooperationspartners, dem Projekt “Gewalt geht nicht!”
2. Ausschreibung des Seminars / Erarbeitung eines Flyers und Werbung
3. Organisation und Durchführung des Seminars, unter Einbindung von Gastreferenten zu speziellen Themen
4. Umsetzung der Beschlüsse, in Bezug auf das Jugendforum
5. Auswertungsgespräch mit der Koordinierungs- u. Fachstelle von Demokratie leben!

Projektziele

– Die Delegierten sollen in einen themenbezogenen Erfahrungsaustausch treten
– Der KSR will seine Struktur überprüfen und weiterentwickeln
– Der KSR will sich am zu gründenden Jugendforum im SEK beteiligen u. sich während des Seminars damit auseinandersetzen und Beschlüsse fassen
– Der KSR will seine weitere Arbeit im Schuljahr 2015/2016 planen

Leitziele

Die aktive Förderung der Demokratie und demokratischer Gestaltungsprozesse wird als Querschnittsaufgabe in der Arbeit mit jungen Menschen angesehen.

Kontaktdaten

Gewalt geht nicht!
Parkstraße 6
34576 Homberg (Efze)

2016-03-23T20:12:57+00:0023. März, 2016|DL - Einzelprojekte 2015|