Bildungsfahrt nach Auschwitz / Aus der Geschichte lernen – Auschwitz mit eigenen Augen sehen

//////Bildungsfahrt nach Auschwitz / Aus der Geschichte lernen – Auschwitz mit eigenen Augen sehen

 

Projektträger
ev. Jugend des Kirchenkreises Ziegenhain

Projektzeitraum
18.10.-22.10.2014

Projektort
Auschwitz/Polen

Zielgruppe
junge Erwachsene und Multiplikatoren in der Jugendarbeit

Projektbeschreibung
Den TeilnehmerInnen soll ermöglicht werden, sich ein umfassendes Bild vom Ausmaß und Bedeutung der Verfolgung und Vernichtung politischer Gegner und Juden der Nationalsozialisten in Deutschland, zu machen.
Sie sollen in die Lage versetzt werden Vorurteile abzubauen. Sie sollen erkennen welche politischen und individuelle Entscheidungen, zu Entwicklungen in einer Gesellschaft führen können, die ein totalitäres System ermöglichen.
Sie sollen ein Demokratieverständnis als Weg gegen Ausgrenzung und Gewalt erarbeiten.
Sie sollen die Toten sichtbar machen.
Zugang zum Thema über Häftlingsberichte, Führungen in Oswiecim, Auschwitz I, Auschwitz II, Birkenau, Arbeiten mit Fotos und Plakaten, Spurensuche von Biografien ehemaliger Häftlinge erforschen, Referenteneinsatz zu gesellschaftspolitisch und historischen Themen, das Arbeiten mit fiktiven Biografien in Kleingruppen, Diskussion im Plenum, Erfassen von Texten und Bildern zum Thema, Filmvorführungen, Vergleichen von Zielen der Nationalsozialisten des III. Reich mit der Neonaziszene in Deutschland.

Projektziele
– Informationssammlung über die Verfolgung und Vernichtung politischer Gegener und Juden während des Dritten Reiches mit deren Ausmaß und Bedeutungen
– Abbau von Vorurteilen
– Überblick über politische und individuelle Entscheidungen und deren Auswirkungen auf ein System
– Einführung in ein Demokratieverständnis
– Lernen mit Quellen zu arbeiten

Kontaktdaten
Projekt Gewalt geht nicht!
Stephan Bürger
Telefon 05681/775 590
stephan.buerger@schwalm-eder-kreis.de

Links und weitere Infos

 

 

2014-10-18T11:43:34+00:00 18. Oktober, 2014|GGN - Einzelprojekte 2014|