Gewalt geht nicht – Einzelprojekte 2016

Startseite/Gewalt geht nicht – Einzelprojekte 2016

Projektkarte

Nur gemeinsam sind wir stark!

Berlin-Tiergarten-Schule Remsfeld

Knüllweg 4, Knüllwald, Deutschland

zur Liste springen

Erlebnispädagogischer Projekttag

IGS Steinwaldschule Neukirchen

anorak21, Wabern, Deutschland

zur Liste springen

Was tun gegen Ausgrenzung?

Radko-Stöckl-Schule Melsungen

Evesham-Allee, Melsungen, Deutschland

zur Liste springen

Die Juden früher - Flüchtlinge heute

BDP Nordhessen

34587, Felsberg, Deutschland

zur Liste springen

Asyl-Monologe

Diakonische Gemeinschaft-Hephata

34613, Schwalmstadt, Deutschland

zur Liste springen

Fortbildungsveranstaltung zum Thema Mobbing

Dr. Georg-August-Zinn-Schule

Dr. Georg-August-Zinn-Schule, Schwimmbadweg, Gudensberg, Deutschland

zur Liste springen

Vortrag bei dem Kreisjugendfeuerwehrtag 2016

Kreisjugendfeuerwehr Melsungen

Nürnberger Str. 10, Melsungen, Deutschland

zur Liste springen

Workshop "Lebenswellen", Steinwaldschule Neukirchen

Steinwaldschule Neukirchen

Reißmannweg 7, Neukirchen, Deutschland

zur Liste springen

Schülerpatenschaften für Flüchtlinge

Berufsschulcampus Schwalmstadt

Dammweg 5, 34613, Schwalmstadt, Deutschland

zur Liste springen

Filter

bis

Projektliste

  • Nur gemeinsam sind wir stark!

    Projektträger

    Berlin-Tiergarten-Schule Remsfeld

    Projektzeitraum

    06.06.2016 - 08.06.2016

    Zielgruppe

    Schüler*innen der Klasse 6

    Projektbeschreibung

    Über erlebnispädagogische Inhalte sollen den Schülern positive Erfahrungen im Bereich der Kooperation und Toleranz vermittelt werden. Das Gelände und die Teamer von anorak21 sind auf diese Aufgabenstellung ausgerichtet. Die konkrete Übung ist dabei sekundär. Die Aufgabenstellung sind für die Teamer bekannte, bewährte und sichere Module, deren Bewältigung von den Schüler*innen in der Regel ein Miteinander, Absprache und Rücksichtnahme erfordern. Die Aufgaben sollen und werden in einer altersgemäßen Sprache vor- und nachbearbeitet. Als Sideeffekt ist die Erkenntnis bei der Klasse angestrebt, dass das Handeln, die Verlässlichkeit eines Menschen wichtig ist und nicht etwa die Hautfarbe oder Religion.

    Projektziele

    Steigerung der Kooperationsfähigkeit, Empathie, Toleranz und Rücksichtnahme.

    Kontaktdaten

    Berlin-Tiergarten-Schule Knüllweg 4 34593 Knüllwald

  • Erlebnispädagogischer Projekttag

    Projektträger

    IGS Steinwaldschule Neukirchen

    Projektzeitraum

    18.05.2016 - 20.05.2016

    Zielgruppe

    Jahrgang 7 der Steinwaldschule Neukirchen

    Projektbeschreibung

    Im Zentrum der Projekttage sthen erlebnisintensive Gruppen- und Teamerfahrungen, die den Klassen positive Impulse zur Zusammenarbeit und zum respektvollen Umgang miteinander verhelfen sollen.

    Projektziele

    • Vorantreiben des Inklusionsprozesses
    • Stärkung der Klassengemeinschaft durch Fokussierung auf die eigenen Stärken und Schwächen sowie der Rolles eines jeden Einzelnen im Team und somit Prävention von gewalttägen Auseinandersetzungen
    • Stärkung der demokratischen Diskussionsprozesses innerhalb der Lerngruppe bei Problemsituationen in Klein und Großgruppen
    • Integration von Kindern nichtdeutscher Herkunft
    • Abbau von Vorurteilen gegenüber einer Minderheit und damit Vorbeugung der Ausgrenzung

    Kontaktdaten

    IGS Steinwaldschule Reißmannweg 7 34626 Neukirchen

  • Was tun gegen Ausgrenzung?

    Projektträger

    Radko-Stöckl-Schule Melsungen

    Projektzeitraum

    09.05.2016 - 10.05.2016

    Zielgruppe

    Schüler*innen der RSS und Austausschüler

    Projektbeschreibung

    Im Rahmen des Schüleraustauschprogrammes mit den Partnerschulen aus Bitola und Prilep soll auch unser Netzwerk "Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage" vorgestellt werden. Dazu soll an dem Workshop in der Schule am 9.5. 2016 ein Referent des Mobilen Beratungsteams Kassel Rollenspiele zum Thema "Ausgrenzung" vorstellen und mit den Teilnehmer/innen des Austausches und Lernenden einer FOS-Sozialwesenklasse durchspielen. Anschließend findet eine Reflexion statt - auch Überlegungen, was kann an den mazedonischen Partnerschulen auch umgesetzt werden. Dazu dient dann auch die Dokumentation -  als Handreichung - gedacht, die am nächsten Tag mit den Teilnehmerinnen zusammengestellt wird in Text und Fotos.

    Projektziele

    - Ausgrenzung sichtbar und fühlbar machen. Sie findet im Alltag überall statt - in der Schule - in Städten und Gemeinden - in der  Frage der Aufnahme der Flüchtlinge. Gerade in Mazedonien ist in den Schulen dies leider gar kein Thema. - Ziele der SoRSmC deutlich machen und Übertragbarkeit diskutieren. Die RSS ist seit vielen Jahren SoRSmc und in jährlichen Projekten werden Themen wie Rassismus, Ausgrenzung, Courage zeigen in Projekten dokumentiert. Die Lernenden nehmen dies als positiv wahr und immer neue Lernende kommen im Takt von etwa 2 Jahren in der Schule neu dazu. Diese und die Gastschüler/innen sollen für aktive Projektarbeit gewonnen werden.

    Kontaktdaten

    Radko-Stöckl-Schule Evesham-Allee 4 34212 Melsungen

  • Die Juden früher - Flüchtlinge heute

    Projektträger

    BDP Nordhessen

    Projektzeitraum

    05.05.2016 - 06.05.2016

    Zielgruppe

    Schüler*innen

    Projektbeschreibung

    - Führung durch das ehemalige "Scheunenviertel" - Aktionen in der Rosenstraße - Auseinandersetzung um das Holocaust-Mahnmal und der Gedenkstätte für Sinti und Roma in Berlin - aktuelle Politik für Geflüchtete in Mazedonien und Deutschland - Auseinandersetzungen um Flüchtlingsunterkünfte in Berlin - Sinti und Roma, die Bevölkerungsgruppe, die in Mazedonien, aber auch in Deutschland ausgegrenzt wurde und wird

    Projektziele

    Die Schüler*innen begleiten eine Gruppe Schüler*innen aus Mazedonien.Sie sollen gemeinsam lernen sich mit Zuschreibungen für Gruppen aus ihrer Gesellschaft auseinander zusetzen. Dabei sollen sie den historischen Hintergrund mit der aktuellen Politik vergleichen.

    Kontaktdaten

    BDP Nordhessen Steffi Hoffmann Untergasse 14 34587 Felsberg

  • Asyl-Monologe

    Projektträger

    Diakonische Gemeinschaft-Hephata

    Projektzeitraum

    20.04.2016

    Zielgruppe

    Ehrenamtliche im Bereich der Flüchtlingsbegleitung, Mitbürger*innen, Flüchtlinge, Multiplikatoren, angehende Erzieher*innen

    Projektbeschreibung

    De Asyl-Monologe erzählen von Schritten hin zu Gerechtigkeit indem sie nicht nur die Werdegänge von Flüchtlingen und Asylsuchenden inklusive der zunächst normalen Lebensläufe in ihrer Heimat, der Fluchtursachen und ihrer Erfahrungen mit dem deutschen Asylsystem darstellen, sondern vor allem Geschichten und Trennungslinien und Koalitionen, von Feigheit und Mut, von Konflikten und Solidarität sind. Die Asyl-Monologe erzählen jene Dramen, die stattfinden, wenn verschiedene Lebenswege sich unter besonderen Umständen berühren beginnen.

    Projektziele

    Die angesprochenen Zielgruppen sollen sensibilisiert werden. Der Monolog soll die Beweggründe, die Strapazen der Flüchtlinge den Mitbürger*innen näher bringen. Die Gespräche im Anschluss sollen gemeinsame Lösungen zur Integration vor Ort führen.

    Kontaktdaten

    Diakonische Gemeinschaft Hephata Elisabeth-Seitz-Str. 6 34613 Schwalmstadt

  • Fortbildungsveranstaltung zum Thema Mobbing

    Projektträger

    Dr. Georg-August-Zinn-Schule

    Projektzeitraum

    25.01.2016

    Zielgruppe

    Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen, Eltern und Schülervertreter*innen

    Projektbeschreibung

    Mobbing ist ein wichtiges Thema an unserer Schule. Schulmediation und Schulsozialarbeit und ein fortgebildeter Lehrer für No Blame Approach bilden bereits ein Kleinteam und haben sich auf bestimmte Vorgehensweisen im Umgang mit Mobbing verständigt und auch Schulleitung miteinbezogen. Es soll nun darum gehen, ein Basiswissen über das Thema in das Kollegium und darüber hinaus in die Schulgemeinde zu tragen. Wir wollen einen "Blick" für Mobbing entwickeln - Mobbing erkennen. Bei den Interventionsmöglichkeiten soll eine Methodenkenntnis (insbesondere NBA) vermittelt werden, so dass alle am Ende wissen, welche Schritte zu erfolgen haben. NBA als "weiche" Methode, die nicht sofort straft, die Schülerinnen und Schüler miteinbezieht und beteiligt, ist die Methode, die unserer pädagogischen Grundhaltung und unserem pädagogischen Konzept entgegenkommt.

    Projektziele

    Alle Mitglieder der Schulgemeinde sind ausreichend über das Thema Mobbing und die möglichen Interventionsmethoden informiert, die Abläufe sind bekannt. Bei Absprachen zur Durchführung der NBA-Methode kann auf ein gemeinsames Basiswissen zurückgegriffen werden. Durch das Wahrnehmen von Mobbingstrukturen durch die Multiplikatoren, steigt der Bedarf an präventiven Projektstunden, in denen für das Thema Mobbing sensibilisiert wird.

    Kontaktdaten

    Dr. Georg-August-Zinn-Schule Schwimmbadweg 30 34281 Gudensberg

  • Exkursion nach Berlin

    Projektträger

    Jugendspielgemeinschaft Altmorschen/Beiseförth/Beisetal/Malsfeld

    Projektzeitraum

    15.04.2016 - 17.04.2016

    Zielgruppe

    A-Jugendliche der Jugendspielgemeinschaft mit und ohne Migrationshintergrund

    Projektbeschreibung

    Die JSG integriert unbegeleitete minderjährige Flüchtlinge in ihre Spielgemeinschaft. Durch die Paten aus dem Altherrenbereich soll auch den Kontakt zwischen Alt und Jung gefördert werden. Allen Jugendlichen soll das parlamentarische System, die Parteienvielfalt und der organisatorische Apparat nähergebracht werden.

    Kontaktdaten

    Gewalt geht nicht!
    Stephan Bürger
    Parkstraße 6
    34576 Homberg (Efze)
    Telefon 05681/775 590
    stephan.buerger@schwalm-eder-kreis.de

  • Vortrag bei dem Kreisjugendfeuerwehrtag 2016

    Projektträger

    Kreisjugendfeuerwehr Melsungen

    Projektzeitraum

    15.03.2016

    Zielgruppe

    Mitglieder und Funktionäre der Kreisjugendfeuerwehr Melsungen

    Projektbeschreibung

    Vortrag und Informationen zu Kooperationsmöglichkeiten und Fördermitteln aus den Projekten Gewalt geht nicht! und Demokratie leben!

    Projektziele

    Information der Teilnehmer*innen

    Kontaktdaten

    Gewalt geht nicht!
    Stephan Bürger
    Parkstraße 6
    34576 Homberg (Efze)
    Telefon 05681/775 590
    stephan.buerger@schwalm-eder-kreis.de

  • Workshop "Lebenswellen", Steinwaldschule Neukirchen

    Projektträger

    Steinwaldschule Neukirchen

    Projektzeitraum

    14.03.2016 - 18.03.2016

    Zielgruppe

    Bezugsjugendliche der Schulsozialarbeit

    Projektbeschreibung

    Workshop mit Schülern der Steinwaldschule zur Verbesserung der sozialen Kompetenzen für ein friedliches Miteinander.  

    Projektziele

    Reflektion des Verhaltens, Förderung der Kreativität, Gruppenfähigkeit und Teamfähigkeit; durch Anwendung von gewaltfreien Strategien Konflikte lösen; Raum für Gespräche; Hinterfragen des eigenen Handelns

    Kontaktdaten

    Steinwaldschule Integrierte Gesamtschule des Schwalm-Eder-Kreises Versuchsschule des Landes Hessen Reißmannweg 7 34626 Neukirchen Telefon 06694 962322

    Links und weitere Informationen

    http://www.steinwaldschule.de

  • Schülerpatenschaften für Flüchtlinge

    Projektträger

    Berufsschulcampus Schwalmstadt

    Projektzeitraum

    19.01.2016

    Zielgruppe

    Berufsschüler Ziegenhain

    Projektbeschreibung

    Engagierte SchülerInnen der beruflichen Schulen Schwalmstadt werben an der Schule für die Arbeit mit Flüchtlingen.

    Projektziele

    Informationen zur Arbeit mit Flüchtlingen