Musik verbindet die Welt

//Musik verbindet die Welt

Projektträger

Gemeinde Wabern

Projektzeitraum

15.10.2015 - 15.12.2015

Zielgruppe

Dieses Projekt richtet sich an alle Menschen, die sich öffentlich zu einer multikulturellen Gesellschaft bekennen und sich aktiv für Integration, Respekt und Toleranz engagieren. Der Beispielcharakter dieses Projektes soll Menschen motivieren, sich offen und frei von Vorurteilen sozialen Aufgaben zu stellen.

Projektbeschreibung

1. Video/Tonaufnahme in verschiedenen Locations (Edeka-Sparkasse-Apotheke-Friseur-Bank-usw.)
2. Video/Tonaufnahme in der Waberner Mehrzweckhalle (öffentlicher Termin für aller Bürger aus Wabern)
3. Video/Tonbearbeitung/CD-Erstellung im Studio
4. Veröffentlichung des Videos auf Facebook, Youtube,u.m.
5. Verbreitung des Songs über Schneeballsystem im Netz (Man kann den Refrain downloaden und selbst dazu singen, posten und Freunde auffordern, dasgleiche zu tun.)
6. Präsentationtermin des Projektes (Konzerte, Events)

Projektziele

Das Song/Videoprojekt „Helden“ zielt auf eine positive Bekundung der ansässigen Bevölkerung zur Integration von Migranten und ein damit verbundener emotionaler Beitrag zu einer gelungenen Willkommenskultur.
Der Refrain, eines von Musiker Andreas Köthe und seiner Band Mikado Sphinx komponierten Liedes (Titel: „Helden“), zum Thema Toleranz, wird von Bürgern, die an den Schnittstellen des öffentlichen Lebens in Wabern arbeiten, eingesungen. Aus diesen Sequenzen entsteht ein Video, das in allen sozialen Netzwerken veröffentlicht wird.

Leitziele

Alle demokratischen Kräfte des Schwalm-Eder-Kreises arbeiten im Rahmen einer zu etablierenden „Partnerschaft für Demokratie“ konstruktiv zusammen. Das zivilgesellschaftliche Engagement gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit u. Intoleranz zu erhöhen.

Kontaktdaten

auf Anfrage

2016-03-23T20:33:20+00:00 23. März, 2016|DL - Einzelprojekte 2015|