Demokratie leben! – Einzelprojekte 2018

/Demokratie leben! – Einzelprojekte 2018

Projektkarte

08/2018 Demokratie macht Schule - Grizzly und Frechdachs als Demokratiedetektive

Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie im Schwalm-Eder-Kreis

Haingasse, 34576 Homberg (Efze), Deutschland

zur Liste springen

06/2018 Seminar für "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" - Schulen

07/2018 Mobiles Beratungsteam Hessen (MBT-Nordhessen)

Sensenstein, Nieste, Deutschland

zur Liste springen

05/2018 Theaterveranstaltung mit Bühnengold "Heiles Deutschland"

Förderverein der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule

Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule, Schladenweg, Fritzlar, Deutschland

zur Liste springen

04/2018 Internationale Wochen gegen Rassismus - Begegnungen

Internationaler Bund Südwest gGmbH

Ziegenhainer Str. 4, 34576 Homberg (Efze), Deutschland

zur Liste springen

02/2018 Cool Kids

Verein zur Förderung der Gesamtschule Guxhagen e.V.

Gesamtschule Guxhagen, Schöne Aussicht, Guxhagen, Deutschland

zur Liste springen

1/2018 Respekt- u. Toleranzpass 2018

Koordinierungs- und Fachstelle im Schwalm-Eder-Kreis

Anorak21, Jugendherberge, Wabern-Falkenberg, Deutschland

zur Liste springen

Filter

bis

Projektliste

  • 08/2018 Demokratie macht Schule - Grizzly und Frechdachs als Demokratiedetektive

    Projektträger

    Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie im Schwalm-Eder-Kreis

    Projektzeitraum

    01.03.2018 - 31.12.2018

    Zielgruppe

    Grundschulen im Schwalm-Eder-Kreis. Schulklassen und ihre Lehrer*innen der Jahrgangsstufe 3 aus dem gesamten Kreisgebiet.

    Projektbeschreibung

    Die Schulklassen nehmen gemeinsam an fünf verschiedenen Modulen des Projektes "Demokratie macht Schule" teil. Sie melden sich gemeinsam mit den verantwortlichen Klassenlehrern und Klassenlehrerinnen zur Teilnahme am Projekt an. Das Projekt ist strukturell ähnlich dem Respekt- und Toleranzpass aufgebaut. Im 5. Modul werden ausgehend von Kinderrechten alltägliche Geschichten von Kinderbuchautor Edgar Wüpper erzählt, die als Impulsgeber für demokratisches Verhalten dienen sollen Die Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen werden bei einer Auftaktveranstaltung informiert und geschult, führen vier Module selbständig durch und führen ein Modul mit Referenten durch.Klassengemeinschaften der Jahrgangsstufe 3 aus dem gesamten Kreisgebiet.

    Projektziele

    1. Vermittlung der Themen Toleranz und respektvoller Umgang miteinander sowie die Unterschiedlichkeit des Einzelnen. 2. Die Lerngruppen verfolgen über ein kpl. Schuljahr ein gemeinsames Ziel - Erhalt der "Teilnahmeurkunde" 3. Die LehrerInnen erarbeiten sich durch eigene Anleitung versch. Module Methodenkompetenz, die auch in anderen Lerngruppen zur Anwendung kommen kann.

    Kontaktdaten

    Gewalt geht nicht! Tom Werner Parkstraße 6 34576 Homberg (Efze) Telefon 05681/775 590 tom.werner@schwalm-eder-kreis.de

  • 06/2018 Seminar für "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" - Schulen

    Projektträger

    07/2018 Mobiles Beratungsteam Hessen (MBT-Nordhessen)

    Projektzeitraum

    10.12.2018 - 11.12.2018

    Zielgruppe

    Alle Schüler*innen und Lehrer*innen aus dem gesamten Schwalm-Eder-Kreis, die entweder an dem Projekt SOR-SMC interessiert oder bereits anerkannt und engagiert sind. Mittlerweile sind 15 Schulen im Schwalm-Eder-Kreis teil des Netzwerks der SoR/SmC-Schulen.

    Projektbeschreibung

    Der Schwalm-Eder-Kreis unterstützt das bundesweite Schülernetzwerk durch gezielte Förderung. Jährlich wird ein Seminar zum Erfahrungsaustausch und zur Vernetzung der Schulen untereinander durchgeführt. Jedes Jahr hat das Seminar darüber hinaus ein aktuelles Thema, dass workshopartig bearbeitet wird. Über das Jahr verteilt können individuell Workshops und Seminare gebucht werden, die den einzelnen Schulen helfen das Projekt aktiv vor Ort zu gestalten. Das Mobile Beratungsteam Hessen ist vom Schwalm-Eder-Kreis mit der Koordinierung dieser Aufgabe beauftragt. Das alljährliche SOR-Seminar findet vom 23. - 24.11. 2017 statt.

    Projektziele

    • Unterstützung des Schülernetzwerkes SOR-SMC im Schwalm-Eder-Kreis
    • Kreisweiter Erfahrungsaustausch der Schüler*innen und Lehrer*innen
    • Ausbau des SOR-Netzwerkes im Schwalm-Eder-Kreis
    • Schüler*innen und Lehrer*innen aktiv zu machen, für Toleranz, Respekt und Demokratie

    Kontaktdaten

    Mobiles Beratungsteam Norhessen www.mbt-hessen.org

    Links und weitere Informationen

    Gewalt geht nicht! Tom Werner Parkstraße 6 34576 Homberg (Efze) Telefon 05681/775 590 tom.werner@schwalm-eder-kreis.de

  • 05/2018 Theaterveranstaltung mit Bühnengold "Heiles Deutschland"

    Projektträger

    Förderverein der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule

    Projektzeitraum

    01.03.2018 - 31.03.2018

    Zielgruppe

    Die Zielgruppe der Theatervorstellung mit anschließender Diskussion im Rahmen des Politikunterrichts sind die Auszubildenden der RFES am Schulstandort in Homberg aus den Berufsfeldern Körperpflege, KFZ-Mechatronik, Landmaschinenmechatronik, Farbgestaltung und Metall.

    Projektbeschreibung

    Theatervorstellung "Heiles Deutschland" durch die Theatergruppe Bühnengold am 01.03.2018 von 09:30 - 11:15 Uhr. In dieser Zeit findet die 60 minütige Theaterdarbietung sowie ein anschließendes 30 minütiges Nachgespräch statt. Die gesamte Veranstaltung wird durch Bühnengold und die entsprechend unterrichtenden Politiklehrkräfte auf die Altersgruppe zugeschnitten. Das Stück hat das Thema "Alltagsrassismus" zum Inhalt. Darüber hinaus wird die Veranstaltung im Rahmen des Politikunterrichts der einzelnen Klassen aufgegriffen und diskutiert.

    Projektziele

    Der Termin der Theatervorstellung wurde so gewählt, das möglichst viele Teilzeitschülerinnen und -schüler aus möglichst vielen verschiedenen Berufsfeldern daran Teilnehmen können. Ziel ist es, die entsprechenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer anhand des Stücks "Heiles Deutschland" zu einer kritischen Auseinandersetzung mit der Thematik "Alltagsrassismus" anzuregen. Dabei geht es darum, dass sich dies Schülerinnen und Schüler ihrer Stimme und Rolle in der Gesellschaft bewusst werden. Es geht um politische Aufklärung, historische Aufarbeitung und um einen offenen Meinungsaustausch.

  • 04/2018 Internationale Wochen gegen Rassismus - Begegnungen

    Projektträger

    Internationaler Bund Südwest gGmbH

    Projektzeitraum

    12.03.2018 - 25.03.2018

    Zielgruppe

    -Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 -Jugend und Erwachsenengruppen -pädagogische Fachkräfte -staatlich und ehrenamtlich tätige Akteure

    Projektbeschreibung

    Zu den weltweiten Internationalen Wochen gegen Rassismus sollen mehrere Veranstaltungen in Homberg (Efze) stattfinden. Dazu gehören:

    1. Ausstellung „Toleranz in Comics und Graphic Novels“.Die Ausstellung wurde vom Evangelischen Presseverband aus Anlass der Luther-Dekade 2013 konzipiert und widmet sich unter anderem den Themen Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung, Menschenrechte und Zivilcourage.12.3. – 25.3.ganztägig KreissparkasseSchwalm-Eder; Kasseler Str.1
    2. Missio Truck - Die Ausstellung im missio-Truck beleuchtet die Krisenregion in Zentralafrika und sensibilisiert am Beispiel von Bürgerkriegsflüchtlingen im Ostkongo für die Ausnahmesituation Flucht. 12.3. – 15.3. ganztägig, Marktplatz Homberg
    3. Präsentation „Rassismus damals und heute“ - Das Motto lautet „Alltagshass am Straßenrand“. Dabei geht es um politische Agitation und Feindbilder im Kleinformat (Aufkleber, Sticker, Postkarten, etc.) antisemitischen und rassistischen Inhalts von 1880 bis zur Gegenwart (durch Schüler*innen der THS). 15.3., 17:30 - 19:00 Uhr, Möbel EinLaden, Westheimer Str. 7
    4. Lesung – „Mo und die Arier – Allein unter Rassisten und Neonazis“ - Mo Asumang liest aus ihrem Buch „Mo und die Arier – Allein unter Rassisten und Neonazis“.  21.3.,19:30 - 21:30 Uhr, Kultur- und Begegnungszentrum „Alte Sparkasse“, Birkenweg 2
    5. Fluchtgedanken 3.0 – Ein Theater- Projekt über das Leben in einer neuen Heimat - Was verbirgt sich hinter dem Begriff „Heimat?“ Ist es das Land, in dem ich geboren wurde? Das Land, dessen Sprache ich spreche? Das Land, in dem ich meinen Lebensunterhalt verdienen kann? 23.3., 19:00 - 21:00 Uhr, Kultur- und Begegnungszentrum „Alte Sparkasse“, Birkenweg 2

    Projektziele

    • Prävention von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Konflikten in der Einwanderungsgesellschaft unter Berücksichtigung herkunfts- oder milieuspezifischer Ausformungen.
    • Stärkung der Ambiguitätstoleranz und Förderung des respektvollen Miteinanders unter Jugendlichen.
    • Entwicklung und Stärkung von Handlungskompetenzen im Umgang mit Diskriminierung.
    • Stärkung der Toleranz gegenüber Eingewanderten.

    Kontaktdaten

    Internationaler Bund Südwest gGmbH Homberg (Efze)

  • 02/2018 Cool Kids

    Projektträger

    Verein zur Förderung der Gesamtschule Guxhagen e.V.

    Projektzeitraum

    07.02.2018 - 28.11.2018

    Zielgruppe

    Schüler der IGS Guxhagen im Alter von 12-15 Jahren als TN der Gruppe; Erziehungsberechtigte/ Eltern als Hauptbeteiligte am Erziehungsprozess.

    Projektbeschreibung

    - Aufnahmegespräch mit TN - 2 Elternabende - 24 Trainingseinheiten (wöchentliche Termine) - Kooperation mit Respekt e.V., die die Trainingskurse durchführen - wöchentliche Rückmeldung der Soz.päd. an Kursleiter - Beratung der Lehrer u. Eltern durch Kursleiter u. Soz.päd. - Verpflichtende Mitarbeit der Eltern - (Kooperationsvertrag)  

    Projektziele

    Stärkung der sozialen Kompetenzen durch Elemente des Sozialen Trainings und Übungen der Gewaltprävention, - Entwicklung und Festigung von alternativen Handlungsmöglichkeiten, - Stärkung der elterlichen Erziehungskompetenz, - Regulierung der Schulsituation und Sicherung des schulischen Verbleibs - Förderung einer Schulkultur der Kooperation, des respektvollen Miteinanders und der gegenseitigen Anerkennung . Das Projekt ist aber nicht nur auf die Schule ausgerichtet, sondern hat die Jugendlichen mit ihrer gesamten Lebenswelt im Blick und hat daher auch eine gesellschaftliche Auswirkung.

    Kontaktdaten

    Integrierte Gesamtschule Guxhagen, www.igs-guxhagen.de/

  • 1/2018 Respekt- u. Toleranzpass 2018

    Projektträger

    Koordinierungs- und Fachstelle im Schwalm-Eder-Kreis

    Projektzeitraum

    01.03.2018 - 31.12.2018

    Zielgruppe

    Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 aller Schulformen sowie deren Lehrer- und Schulsozialarbeiter*innen

    Projektbeschreibung

    Die Klassengemeinschaften nehmen gemeinsam an fünf verschiedenen Modulen des Respekt- und Toleranzpasses teil. Vier der Module werden im Klassenverband innerhlab des Unterrichts gemeinsam mit den Lehrer*innen bearbeitet, das letzte Modul findet auf dem Vereinsgelände von anorak21 e.V. in Falkenberg statt.

    Projektziele

    • Vermittlung der Themen Toleranz und respektvoller Umgang miteinander sowie die Unterschiedlichkeit des Einzelnen.
    • Die Lerngruppen verfolgen über ein kpl. Schuljahr ein gemeinsames Ziel - Erhalt des "Respekt- & Toleranzpasses.
    • Die LehrerInnen erarbeiten sich durch eigene Anleitung versch. Module Methodenkompetenz, die auch in anderen Lerngruppen zur Anwendung kommen kann.

    Kontaktdaten

    Gewalt geht nicht! Tom Werner Parkstraße 6 34576 Homberg (Efze) Telefon 05681/775 590

    Links und weitere Informationen

    www.anorak21.de